Facebook ist das größte soziale Netzwerk der Welt. Es treiben sich Milliarden Menschen auf der Plattform und für dich ebenso viele potentielle Kunden.

Damit du dieses Potential auch nutzen kannst kommst du um eine Sache nicht drum herum: Dem Aufbau einer Facebook Seite.

Warum du das genau brauchst und wie du so eine Facebook Seite aufbaust zeigen wir dir in diesem Artikel.

Los geht’s:

Was ist eine Facebook Seite

Eine Facebook Seite ist praktisch das Business Äquivalent zu deinem persönlichen Facebook Profil. Mit deiner Facebook Seite kannst du nicht nur dein Business auf Facebook darstellen, sondern auch Facebook Fans und damit neue Reichweite dazugewinnen.




Du kannst aber nicht nur dein Business damit darstellen. Auch dich selbst als Unternehmer oder Künstler kann deine Facebook Seite abbilden. Und diese Möglichkeiten persönliche Reichweite aufzubauen, sollte man sich nicht entgehen lassen.

Aber welche Möglichkeiten bietet dir die Facebook Seite im Detail?

Warum du auch eine Facebook Seite brauchst

Im Prinzip gibt es genau 2 wichtige Gründe um eine Facebook Seite aufzubauen:

  1. Zielgruppe aufbauen

Wie schon erwähnt kannst du mit der Seite eine eigene Reichweite aufbauen. Die organische Reichweite ist bei Facebook zwar nicht mehr so stark wie früher, mit guten Inhalten kannst du aber selbst heute noch eine Menge deiner Fans erreichen.

  1. Werbemaßnahmen

    Der zweite wichtige Grund sind Werbemaßnahmen. Um gute Facebook Kampagnen zu erstellen brauchst du eine Facebook Seite. Damit kannst du Werbung auf Facebook schalten und auch, wenn die Leute nicht direkt auf deine Werbung klicken, klicken sie evtl. auf deine Facebook Seite. Damit kannst du sie auch als Fans gewinnen.

Aber wie erstellt man eigentlich eine eigene Facebook Seite?

Wie du eine Facebook Seite erstellst

Im ersten Schritt musst du dich natürlich bei Facebook anmelden. Wenn du im Dashboard angekommen bist und deinen Seiten-Feed siehst, hast du auf der linken Seite eine Spalte mit dem Titel „Seiten“. In dieser Spalte findest du den Link „Seite erstellen“.

Sobald du auf diesen Link geklickt hast, hast du die Möglichkeit eine Seitenart auszuwählen. Das ist eine Art Kategorie unter der du dein Unternehmen präsentierst. Sobald du eine von den 6 Kategorien und die jeweilige Unterkategorie gewählt hast folgt der nächste Schritt.

Nun kannst du eine kurze Beschreibung deiner Seite eingeben. Diese sollte prägnant sein und direkt auf den Punkt kommen worum es auf deiner Seite geht. Außerdem kannst du nun deine Webseite verlinken. Die Verlinkung erscheint später gut präsentiert auf deiner Facebook Seite. Auch den URL-Ansatz deiner Facebook Seite kannst du hier wählen.

Im nächsten Schritt kannst du dein Profilbild wählen. Dies sollte entweder dein Unternehmenslogo sein, oder wenn du als Einzelunternehmer tätig bist ein professionelles Bild von dir selbst sein.

Zum Schluss kannst du noch deine bevorzugte Zielgruppe wählen die du erreichen willst. Du kannst sowohl Ort, Alter, Interessen, Sprachen und Geschlecht wählen. Das erleichtert dir in Zukunft Werbekampagnen zu starten.

Nun hast du eine Facebook Seite erstellt, doch bevor wir damit starten eine erfolgreiche Seite aufzubauen, solltest du vorher noch folgende Dinge erledigen:

Impressum:

Wie jede Webseite braucht auch deine Facebook Seite ein eigenes Impressum. Dieses kannst du entweder direkt auf die Impressum Seite schreiben, oder auf das Impressum deiner Webseite verlinken.

Coverbild:

Neben deinem Profilbild solltest du auch ein passendes Coverbild hochladen. Dieses sollte einen sehr guten Call to Action auf deine Schaltefläche haben. Das Bild sollte sehr ansprechend sein, da es sehr groß auf deiner Seite platziert wird und für den ersten Eindruck auf der Seite sorgt.

Schaltefäche hinzufügen:

Als nächstes kannst du eine Schaltefläche hinzufügen. Das ist im Prinzip ein Button der auf einen von dir gewählten Link führt. Ein perfekter und simpler Call to Action.

Freunde einladen:

Zum Schluss kannst du zum Start deine Freunde einladen deine Seite zu liken und Fan zu werden. Auch du selbst kannst deine Facebook Seite liken.

Wie du deine Facebook Seite erfolgreich aufbaust

Nun hast du eine eigene Facebook Seite für dein Unternehmen. Aber wie baut man sie auf zum Erfolg? Wie schafft man es tausende Fans zu sammeln und zahlreiche Reaktionen zu sammeln?




Prinzipiell solltest du nicht deine Webseiten-Besucher auf deine Facebook-Seite locken, sondern umgekehrt. Dennoch kannst du um den Wachstum deiner Facebook Seite zu beschleunigen deine Facebook Seite auf deiner Webseite einbauen. Ob mit einem Plugin oder mit dem Facebook Code, oder als Popup. Wie du es umsetzt ist deine Entscheidung.

Der nächste Schritt sind deine Inhalte. Um eine Facebook Seite erfolgreich aufzubauen musst du regelmäßig und oft hochwertige Inhalte posten, die deine Zielgruppe lieben. Ob es Fragen sind, Artikel, oder Motivationsbilchen. Du musst selbst testen und herausfinden welche Inhalte bei deiner Zielgruppe am besten ankommen.

Der letzte Schritt um deine Facebook Seite erfolgreich aufzubauen sind Kooperationen. Egal wie klein sie sind. Du musst Kooperationen mit anderen Seitenbetreibern oder Bloggern eingehen. Kooperationen sorgen dafür, dass andere Seiten deine Inhalte teilen und dir neue Reichweite und Fans bringen. Erst mit Kooperationen kommt meistens der große Durchbruch deiner Facebook Seite. Schau dich einfach bei deinen Mitbewerbern um oder in Facebook Gruppen. Wenn du gute Inhalte zu bieten hast, wird kaum jemand eine gute Kooperation verweigern.

Fazit

Eine gute Facebook Seite sorgt für regelmäßigen Traffic auf deine Seite. Deswegen sollte es nie dein Ziel sein deine Reichweite auf Facebook umzuleiten, sondern die Reichweite deiner Facebook Seite auf deine Webseite. Ob du das mit Blog-Artikel, News, oder Angeboten machst kommt ganz auf deine Strategie an.

Wie nutzt du deine Facebook Seite? Konntest du mit ihr bereits neue Kunden gewinnen?