Wie du Videos im Online Marketing einsetzt

Wusstest du, dass Ramit Sethi nicht nur ein Millionen Business aufgebaut hat, sondern auch noch Best-Seller Autor ist und mehreren Tausend Menschen zu einer Gehaltserhöhung geholfen hat? Ich auch nicht, bis ich das unglaublich wertvolle Interview mit ihm auf Creative Class mit Chase Jarivs gesehen habe.

Nach seiner unglaublichen Erfolgsgeschichte aus dem Interview habe ich nicht nur seinen Blog besucht, sondern auch gleich sein Buch bestellt und seine Kurse näher angeschaut.




Und das nur durch ein „simples“ Video auf Youtube. Video Marketing ist ein hocheffizienter Kanal. Es bindet die Nutzer schneller an dich, als jeder andere Marketing Kanal.

Aber wie genau funktioniert Video Marketing eigentlich und wie kannst du es in deiner Marketing Strategie nutzen? Das und mehr erfährst du im heutigen Artikel:

  • Warum du Videos im Marketing einsetzten solltest
  • Welche Video Marketing Möglichkeiten du hast
  • Brauchst du zwingend professionelles Equipment?
  • Wie du ins Video Marketing einsteigen solltest

Los geht’s:

Warum du Videos im Marketing einsetzen solltest

Kaum ein anderer Marketing Kanal bindet neue Nutzer schneller an sich, als Video Marketing. Denn, im Video hast du alles. Bild, Ton, Information.

Aber nicht nur das. Von Generation zu Generation werden nicht nur immer mehr Videos konsumiert, sondern auch produziert. Gerade die Generation Z produziert Inhalte ohne Ende.

Und das merkt man auch an der Entstehung neuer Medien und sozialer Netzwerke. Sei es nun Instagram oder Snapchat. In beiden Medien wird jede Minuten Millionen an neuen Inhalten produziert und konsumiert.

Es ist also ganz klar. Wenn du Video außeracht lässt, lässt du eine ganze Generation außeracht. Und diese Generation wird irgendwann auch Erwachsen und zahlungskräftig! Das heißt nicht unbedingt, dass sie dann das bevorzugte Medium wechseln.

Welche Video Marketing Möglichkeiten hast du

Eines muss dir vorab bereits klar sein: Du solltest genau wissen, welches Ziel du mit Video Marketing verfolgen willst. Willst du deine Marke ausbauen, eine neue Zielgruppe erreichen, oder verfolgst du ein anderes Ziel?

Erst Anhand deiner Ziele kannst du definieren, ob dein Video Marketing erfolgreich ist, oder nicht. Schauen wir uns einmal an, welche Möglichkeiten du hast Video Inhalte zu erstellen:

Youtube

Youtube ist nicht nur eine großartige Plattform um Videos zu publizieren, sondern auch die zweitgrößte Suchmaschine der Welt. Kein Wunder, da sie auch aus dem Hause Google ist.

Auf Youtube kannst du sowohl eigene Videos hochladen als auch Livestreams erstellen. Und hier sind wir schon bei den unterschiedlichen Möglichkeiten die du beim Erstellen von Videos hast.

Du kannst Anleitungen in Form von How-To’s drehen, einen VLog drehen, eine Show erstellen, Frage-Antwort Sessions oder eben eine Live-Show geben. Die Möglichkeiten stehen dir offen. Du solltest dich jedoch den Wünschen deiner Zielgruppe anpassen.

Facebook

Das größte soziale Netzwerk der Welt wird auch immer größer in Sachen Video Angebot. Hier werden Video Inhalte nicht nur bevorzugt im Newsfeed dargestellt, sondern auch gerne angesehen. Außerdem hast du bei Facebook die Möglichkeit in nur wenigen Klicks Live zu gehen.

Periscope

Periscope ist das Twitter Äquivalent zu Facebook Live. Auch hier hast du die Möglichkeit in nur wenigen Schritten Live zu gehen. Dafür benötigst du einen Twitter Account. So bekommen deine Twitter Follower mit, wenn du auf Periscope Live gehst und können dir Kommentare schreiben. Ideal für Frage-Antwort-Sessions.

Snapchat

Snapchat ist der neue Player in Sachen Video Marketing. Auf Snapchat kannst du kleine Videos drehen bis zu 10 Sekunden Laufzeit und diese in einer Art Newsfeed für 24 Stunden präsentieren. Danach werden sie automatisch gelöscht. Ideal um mit deinen Followern praktisch in Echtzeit zu kommunizieren und Einblicke hinter die Kulissen zu verschaffen.

Brauchst du zwingend professionelles Equipment?

In den seltensten Fällen brauchst du gleich zu Beginn professionelles Equipment. Für Facebook Live und Periscope kannst du ausschließlich dein Smartphone verwenden. Eine teure DSLR Kamera würde dir in diesem Fall also sowieso nichts nutzen.

Für professionelle Youtube Videos lohnt sich mit der Zeit auf eine gute DSLR aufzusteigen, da die Qualität bemerkbar besser wird. Bevor du aber viel Geld in eine teure Kamera investierst, solltest du aber zuerst darauf achten, dass du optimale Lichtverhältnisse hast.

Oftmals kannst du mit deinem Smartphone deutlich bessere Aufnahmen drehen, wenn du gute Lichtverhältnisse hast. Hierzu eignet sich genauso gut Fotografie Equipment.

Achte darauf, dass deine Videos in einer Auflösung von mindestens Full HD aufnehmen (1920×1080), damit du die beste Auflösung auch für größere Bildschirme liefern kannst.

 

Wie du ins Video Marketing einsteigen solltest

Video Marketing erfordert einen sehr ähnlichen Prozess zum Einstieg wie jeder andere Marketing Kanal. Bevor du startest benötigst du zuallererst Informationen ob deine Zielgruppe Videos gerne sieht, welches Format ihnen am besten zusagt und auf welchem Kanal du sie am besten erreichst.

Am einfachsten erfährst du all das über eine Umfrage und zusätzliche Recherchen.




Nach der Auswertung deiner Umfrage und deiner Recherchen geht es an die Planung. Hier solltest du neben einem genauen Redaktionsplan auch das Format und die Marketing Kanäle der Videos definieren. Im besten Fall stimmt der Redaktionsplan mit deinem Blog überein. So kannst du auch Videos in deinen Blog integrieren und damit sogar deine Suchmaschinenergebnisse aufpolieren.

Auch solltest du für jedes Video eine Marketing-Strategie notieren. Videos müssen gerade zu Beginn gut vermarktetet werden, wie jeder neue Inhalt. Du musst Abonnenten auf Youtube, Follower auf Snapchat oder Abonnenten auf Facebook aufbauen. All das braucht eine genaue Marketing Strategie um effektiv und effizient vorzugehen.

Außerdem solltest du genau wissen, welche Länge die Videos haben sollen. Das findest du am besten über eine Umfrage heraus. Zu lange Videos können für eine verfrühte Abbruchsrate sorgen und so deine Rankings negativ beeinflussen. Zu kurze Videos könnten sich billig anfühlen, da du dem Zuschauer nicht genügend Mehrwert rüberbringst.

Was die perfekte Länge ist, weiß nur dein Zuschauer.

Wenn du all das bedacht hast, steht deiner Video Marketing Strategie nichts im Weg. Nutzt du bereits Video Marketing in deiner Strategie? Wenn ja, in welchem Umfang?